Lilienstein und Rathen

Das Wetter ist nicht berauschend, die Prognosen noch schlechter 😉 aber was solls, vielleicht beschert die dicke Wolkendecke ja wieder einige schöne Licht-Spots und Mondfinsternis ist heute ja auch.
Ein kleiner Zwischenstopp an der Hohburkersdorfer Aussicht. Dort ist der Wind schneidend kalt. Die Sicht ist zwar gut Licht und Wolken reichen aber nicht für gute Bilder und bessere Wolkenlücken sind nicht in Aussicht.

An der Kaiserstraße unterhalb des Liliensteins bietet sich dann mal kurz passendes Licht gegen die dunkle Wolkenwand.

Auch der Lilienstein badet sich kurz in Sonne allerdings weniger abgegrenzt als ich gehofft habe und in dieser Richtung sind die Wolken leider auch heller.

Vom Gamrigparkplatz will ich dann eigentlich eine größere Runde laufen über den Gamrig, die Feldköpfe und eventuell bis zum Honigstein hinauf.

Am Gamrig gibts sogar Kletterer am Alten Weg der Gamrigscheibe =8-/ eigentlich ist es aber viel zu naß zum Klettern, im Alten Weg mag’s ja grad noch gehen aber auch dort wäre es mir wohl eindeutig zu kalt 😉
Ich begnüge mich heute damit Fußgänger zu bleiben. Oben ist noch eine kurze Wolkenlücke über  den Schrammsteinen zu erwischen, dann ist die Wolkendecke fast durchgehend geschlossen. Nur ganz vereinzelt bieten sich noch ein paar Lücken und interessante Stimmungen.

Bald aber nützt das Warten nichts mehr die Wolkendecke ist fest geschlossen und wird auch bis zum Sonnenuntergang nicht mehr aufreißen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.