Serienbilder statt Graufilter

summe_400

Ihr steht am Bach und habt kein Graufilter zur Hand? Trotzdem wollen wir schön weichgezeichnetes Wasser? Geht nicht? Geht doch!

Kamera nach Möglichkeit auf ein Stativ und die längste mögliche Belichtungszeit wählen. (Kleine Blende (große Zahl), niedriger ISO-Wert) und jetzt einfach mal den Finger auf den Auslöser und Dauerfeuer. (Im Beispiel sind es sieben Einzelauslösungen.) Das war‘s schon fast. Zumindest vor Ort sind wir damit fertig.

einzelbild_400Einzelbild, 0,4 s Belichtung, Ausschnitt

Wer RAW entwickelt, sollte für alle Aufnahmen die gleichen Einstellungen nutzen. Das folgende Procedere beschreibe ich mal für Photoshop CC2014, es geht aber im Prinzip mit jedem Programm das Ebenen verarbeiten kann. Die Einzelaufnahmen jetzt als Ebenen laden (das geht aus Bridge oder aus Lightroom auch sehr bequem.) Alle Ebenen markieren und Ebenen -> Smartobjekte -> In Smartobjekt konvertieren wählen. Jetzt Ebenen -> Smartobjekte -> Stapelmodus -> Arithmetisches Mittel wählen.

summe_ausschnitt400

Sieben Einzelbilder, im Modus Arithmetisches Mittel verrechnet

Photoschop verrechnet jetzt die ehemaligen einzelnen Ebenen intern. Was dabei herauskommt ist im Grunde die digitale Variante eines Graufilter 😉 Das Ergebnis wird tendenziell weicher, je mehr Aufnahmen zu Verfügung stehen (das Ganze hat natürlich Grenzen).

6D_41818_400Diese Variante entstand mit einem 64x Graufilter und 30 s Belichtungszeit, der wärmere Ton entsteht durch das Filter

Bei anderen Programmen muß die Deckkraft der Ebnen gleich mäßig über die Anzahl verkleinert werden.
Hat man auch kein Stativ zu Hand, hilft nur Kamera möglichst irgendwo auflegen und später alle Einzelbilder als Ebenen sorgfältig ausrichten / ausrichten lassen.

Fazit

Graufilter verwenden, wenn ihr keinen zur Hand habt, ist die Notlösung mit Serienbildern aber immerhin einen Versuch wert!

1005 Total Views 3 Views Today

Ein Gedanke zu “Serienbilder statt Graufilter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.